Neue Sparte “ Kinder und Jugendfilme “ im Kommunalkino Verden e.V.

Auf AugenhöheDas Kommunalkino in Verden wird mit Unterstützung der Stadt Verden sein Angebot auf Kinder – und Jugendfilme erweitern.  Jeden zweiten Sonntag im Monat soll um 17.30Uhr ein Film gezeigt werden, der nicht im Mainstream liegt. Die Filme sind schwerpunktmäßig aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen zu sehen und sollen sie gesellschaftlich und persönlich stärken. Die vorgesehenen Filme sind vorrangig für das Alter von 6 bis 12 Jahren gedacht, aber auch für  Erwachsene interessant. Gelbe Flyer zu den Filmen liegen im CineCity, in der Touristinformation Verden, in der Stadtbibliothek und in Verdener Geschäften aus. Auch auf der Homepage des Kommunalen Kinos sind Informationen zu den Filmen zu finden.  Gestartet wird am Sonntag d.14.Oktober mit dem Film“ Auf Augenhöhe“. Es folgen am Sonntag d.11. November der Film “ Sebastian und Belle “ und am Sonntag d.9. Dezember der Film “ Überflieger“.

Die Jury hat entschieden: Die Gewinner des Filmsalats 12

Hauptpreis dotiert mit 1.500 €: „Ein Moment bei unserer Großmutter“ von Jannis Alexander Kiefer

Förderpreise dotiert mit jeweils 750 €: „Einfach nicht machen ist Filme“ von Johannes Bachmann und „ Zorn dem Volke“ von Lorenz Piehl

Mitgliederpreis dotiert mit 500 €: „Elisa“ von Kristina Shtubert

Publikumspreis dotiert mit 500 €: „Wir müssen reden“ von Ron Jäger „Die Jury hat entschieden: Die Gewinner des Filmsalats 12“ weiterlesen

Baalks Backbord unterstützt Verdener Kurzfilmfestival

Am 7. und 8. September 2018 veranstaltet das Verdener Kommunalkino sein inzwischen 12. Kurzfilmfestival „Filmsalat“, das bekanntlich schon einige namhafte Regisseure hervorgebracht hat. Die Ausrichtung eines solchen Festivals, ohne das Regietalente wie André Erkau, Veit Helmer oder die Gebrüder Lauenstein gar nicht gäbe, kostet Kraft und Engagement der ehrenamtlichen Helfer und Geld, um den Rahmen zu schaffen.

Was wäre ein solches Filmfestival also ohne Sponsoren wie das Verdener Bäckerei-Unternehmen Baalk? 50.000 Brötchen-Tüten hat der maritime Bäcker mit einem Faible für das Kino bedrucken lassen, um für das Verdner Kurzfilmfestival zu werben. Die Tüten gehen ab sofort über die Ladentheke. Den Startschuss dafür gaben Geschäftsführer Michael Baalk (auf dem Foto rechts) und Koki Vorsitzender Jürgen Menzel.

Falsche E-Mail-Adresse im Anmeldeformular für den Filmsalat 12

Leider ist uns bei den Anmeldeformularen im Druck und bei der Erstellung als PDF ein Fehler unterlaufen und es wurde die falsche E-Mail-Adresse filmsalat@email.de veröffentlicht. Diese E-Mail-Adresse ist inaktiv und kann von uns nicht mehr genutzt werden.

Die korrekte E-Mailadresse für die Anmeldung lautet: kontakt@filmsalat.de.

Die Formulare im Downloadbereich wurden entsprechend korrigiert.

Wer sich mit einem Beitrag an die falsche Adresse gewandt hat, möge uns bitte noch einmal an die richtige Adresse schreiben.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen und hoffen auf eine zweite Chance! Danke!

Arne von Brill und Kommunalkino arbeiten zusammen – Verdener Fotograf leitet Festivalbüro

Der Verdener Fotograf Arne von Brill (links) leitet das Festivalbüro des 12. Verdener Kurzfilmfestivals.
Der Verdener Fotograf Arne von Brill (links) leitet das Festivalbüro des 12. Verdener Kurzfilmfestivals.

Am 7. und 8. September veranstaltet das Verdener Kommunalkino sein inzwischen 12. Kurzfilmfestival „Filmsalat“ im Cinecity. Das Festivalbüro, in dem die Fäden zusammenlaufen, leitet der Verdener Fotograf, Autor und Musiker Arne von Brill. „Wir haben mit Arne eine ideale Lösung gefunden und freuen uns sehr, dass er diese Aufgabe übernommen hat“, erklärte der 1. Vorsitzende des Verdener Kommunalkinos, Jürgen Menzel.

Von Brill, Jahrgang 1969, war jahrelang Musiker und Musikalienhändler, hat in verschiedenen Bands gespielt, stand und steht selber auf der Bühne und hat Instrumente selbst entworfen. Seit 2010 arbeitet er als Fotograf. „Arne von Brill und Kommunalkino arbeiten zusammen – Verdener Fotograf leitet Festivalbüro“ weiterlesen

26.09.2018 – 20.00 Uhr im Cine City Verden: „The Cleaners“

The CleanersTHE CLEANERS enthüllt eine gigantische Schattenindustrie digitaler Zensur in Manila, dem weltweit größten Outsourcing-Standort für Content Moderation. Dort löschen zehntausende Menschen in zehn Stunden Schichten im Auftrag der großen Silicon Valley-Konzerne belastende Fotos und Videos von Facebook, YouTube, Twitter & Co. Komplexe Entscheidungen über Zensur oder Sichtbarkeit von Inhalten werden so an die „Content Moderatoren“ outgesourct. Die Kriterien und Vorgaben, nach denen sie agieren, sind eines der am besten geschützten Geheimnisse des Silicon Valleys. Die Grausamkeit und die kontinuierliche Belastung dieser traumatisierenden Arbeit verändert die Wahrnehmung und Persönlichkeit der Content Moderatoren. Doch damit nicht genug. Ihnen ist es verboten, über ihre Erfahrungen zu sprechen.

Parallel zu den Geschichten von fünf Content Moderatoren erzählt der Film von den globalen Auswirkungen der Onlinezensur und zeigt wie Fake News und Hass durch die Sozialen Netzwerke verbreitet und verstärkt werden. Die utopische Vision einer vernetzten globalen Internetgemeinde wird endgültig zum Alptraum, wenn hochrangige ehemalige Mitarbeiter der Sozialen Netzwerke Einblicke in die Funktionsweisen und Mechanismen der Plattformen geben. Durch gezielte Verstärkung und Vervielfältigung jeglicher Art von Emotionen, werden die Plattformen zu gefährlichen Brandbeschleunigern, die soziale, politische und gesellschaftliche Konflikte anheizen und die drohende Spaltung unserer Gesellschaft vorantreiben.

D, 2018

Tickets online bestellen: www.kinotickets.online/cine-city-verden/booking/142078

 

12. Kurzfilmfestival „Filmsalat“ – CALL FOR ENTRIES

Logo Filmsalat 12Anmeldeschluss: 15.06.2018

Für das 12. Kurzfilmfestival „Filmsalat“ in Verden, das am 7. und 8.  September 2018 stattfinden wird, können ab sofort Kurzfilme eingereicht werden. Ambitionierte Kurzfilme aller Genres – ob Animation, Dokumentar- oder Spielfilm – sind beim Kurzfilmwettbewerb des Festivals willkommen.

Beim „Filmsalat“ werden auch in diesem Jahr Preise mit einem Gesamtwert von mehreren tausend Euro vom Kommunalkino Verden e.V. vergeben (ein Hauptpreis, mehrere Förderpreise, ein Publikumspreis und ein Mitgliederpreis). Eine hochkarätig besetzte Jury begleitet den Wettbewerb.

Der „Filmsalat“ in Verden unterstützt seit 1988 die Förderung von Nachwuchsfilmschaffenden im Bereich Kurzfilm. Bisher wurden etwa 600 Kurzfilme in Verden gezeigt, darunter viele überraschende Entdeckungen, originelle Independents und auch international preisgekrönte Werke.

Bis zum 15. Juni  können Kurzfilme mit einer maximalen Länge von 20 Minuten, die nicht älter als zwei Jahre sind, eingereicht werden (ausschließlich DCP / Sichtungskopien auch auf DVD).

Einsendungen und nähere Infos:
Kommunalkino Verden e.V.
Festivalbüro
Hinter der Mauer 41
27283 Verden/Aller
E-Mail: kontakt@filmsalat.de
www.filmsalat.de