12.12.2018 – 20.30 Uhr im Cine City Verden: „Wackersdorf“

Wackersdorf1981 in der wirtschaftlich kriselnden Kreisstadt Schwandorf in der Oberpfalz (Bayern): Die Durchhalteparolen des Landrats H. Schuierer stoßen selbst bei seinen SPD-Parteigenossen auf taube Ohren. Als die CSU-Landesregierung den Bau einer Wiederaufbereitungsanlage anbietet („eine zukunftsweisende Technologie“), erkennt der Politiker in dem Projekt die unverhoffte Chance, die Finanzen des Landstrichs zu sanieren und gleichzeitig seine Wiederwahl zu sichern. Aber dann wird ein schnell von den Gegnern der WAA gebauter hölzerner Aussichtsturm mit Protestbannern ohne rechtliche Grundlage auf Befehl aus München von der örtlichen Polizei umgerissen und Schuierer beginnt am vermeintlichen Geschenk zu zweifeln. Während er Kontakt zur örtlichen Bürgerinitiative aufnimmt und zunehmend bei den Regierungsvertretern aneckt, droht die Situation im eifrig gerodeten Forst des Nachbarortes Wackersdorf zu eskalieren.

D 2018
122 min

Tickets online reservieren: https://kinotickets.online/cine-city-verden/booking/143784

KoKi-Film mit Eike Besuden

Regisseur Eike Besuden und zwei Schauspieler waren am Mittwoch zur Vorführung der Dokumentation „Hotel Weserlust“ ins Cine City nach Verden gekommen. Der Film handelt von der Entstehung des Spielfilms „All inclusive“ und ist mit Menschen mit Beeinträchtigungen vor und hinter der Kamera gedreht worden.

Der Film kam beim Publikum gut an. Er lief bereits um Mitternacht im Fernsehen!? Auf Unverständnis stieß bei den Besuchern, dass bisher kein Fernsehsender bereit ist, den dazugehörigen Spielfilm zu zeigen. Das Kommunalkino überlegt, „All inclusive“ im nächsten Jahr zu zeigen.

 

Neue Sparte “ Kinder und Jugendfilme “ im Kommunalkino Verden e.V.

Auf AugenhöheDas Kommunalkino in Verden wird mit Unterstützung der Stadt Verden sein Angebot auf Kinder – und Jugendfilme erweitern.  Jeden zweiten Sonntag im Monat soll um 17.30Uhr ein Film gezeigt werden, der nicht im Mainstream liegt. Die Filme sind schwerpunktmäßig aus der Sicht von Kindern und Jugendlichen zu sehen und sollen sie gesellschaftlich und persönlich stärken. Die vorgesehenen Filme sind vorrangig für das Alter von 6 bis 12 Jahren gedacht, aber auch für  Erwachsene interessant. Gelbe Flyer zu den Filmen liegen im CineCity, in der Touristinformation Verden, in der Stadtbibliothek und in Verdener Geschäften aus. Auch auf der Homepage des Kommunalen Kinos sind Informationen zu den Filmen zu finden.  Gestartet wird am Sonntag d.14.Oktober mit dem Film“ Auf Augenhöhe“. Es folgen am Sonntag d.11. November der Film “ Sebastian und Belle “ und am Sonntag d.9. Dezember der Film “ Überflieger“.

Die Jury hat entschieden: Die Gewinner des Filmsalats 12

Hauptpreis dotiert mit 1.500 €: „Ein Moment bei unserer Großmutter“ von Jannis Alexander Kiefer

Förderpreise dotiert mit jeweils 750 €: „Einfach nicht machen ist Filme“ von Johannes Bachmann und „ Zorn dem Volke“ von Lorenz Piehl

Mitgliederpreis dotiert mit 500 €: „Elisa“ von Kristina Shtubert

Publikumspreis dotiert mit 500 €: „Wir müssen reden“ von Ron Jäger „Die Jury hat entschieden: Die Gewinner des Filmsalats 12“ weiterlesen

Baalks Backbord unterstützt Verdener Kurzfilmfestival

Am 7. und 8. September 2018 veranstaltet das Verdener Kommunalkino sein inzwischen 12. Kurzfilmfestival „Filmsalat“, das bekanntlich schon einige namhafte Regisseure hervorgebracht hat. Die Ausrichtung eines solchen Festivals, ohne das Regietalente wie André Erkau, Veit Helmer oder die Gebrüder Lauenstein gar nicht gäbe, kostet Kraft und Engagement der ehrenamtlichen Helfer und Geld, um den Rahmen zu schaffen.

Was wäre ein solches Filmfestival also ohne Sponsoren wie das Verdener Bäckerei-Unternehmen Baalk? 50.000 Brötchen-Tüten hat der maritime Bäcker mit einem Faible für das Kino bedrucken lassen, um für das Verdner Kurzfilmfestival zu werben. Die Tüten gehen ab sofort über die Ladentheke. Den Startschuss dafür gaben Geschäftsführer Michael Baalk (auf dem Foto rechts) und Koki Vorsitzender Jürgen Menzel.

Falsche E-Mail-Adresse im Anmeldeformular für den Filmsalat 12

Leider ist uns bei den Anmeldeformularen im Druck und bei der Erstellung als PDF ein Fehler unterlaufen und es wurde die falsche E-Mail-Adresse filmsalat@email.de veröffentlicht. Diese E-Mail-Adresse ist inaktiv und kann von uns nicht mehr genutzt werden.

Die korrekte E-Mailadresse für die Anmeldung lautet: kontakt@filmsalat.de.

Die Formulare im Downloadbereich wurden entsprechend korrigiert.

Wer sich mit einem Beitrag an die falsche Adresse gewandt hat, möge uns bitte noch einmal an die richtige Adresse schreiben.

Wir bitten den Fehler zu entschuldigen und hoffen auf eine zweite Chance! Danke!

Arne von Brill und Kommunalkino arbeiten zusammen – Verdener Fotograf leitet Festivalbüro

Der Verdener Fotograf Arne von Brill (links) leitet das Festivalbüro des 12. Verdener Kurzfilmfestivals.
Der Verdener Fotograf Arne von Brill (links) leitet das Festivalbüro des 12. Verdener Kurzfilmfestivals.

Am 7. und 8. September veranstaltet das Verdener Kommunalkino sein inzwischen 12. Kurzfilmfestival „Filmsalat“ im Cinecity. Das Festivalbüro, in dem die Fäden zusammenlaufen, leitet der Verdener Fotograf, Autor und Musiker Arne von Brill. „Wir haben mit Arne eine ideale Lösung gefunden und freuen uns sehr, dass er diese Aufgabe übernommen hat“, erklärte der 1. Vorsitzende des Verdener Kommunalkinos, Jürgen Menzel.

Von Brill, Jahrgang 1969, war jahrelang Musiker und Musikalienhändler, hat in verschiedenen Bands gespielt, stand und steht selber auf der Bühne und hat Instrumente selbst entworfen. Seit 2010 arbeitet er als Fotograf. „Arne von Brill und Kommunalkino arbeiten zusammen – Verdener Fotograf leitet Festivalbüro“ weiterlesen

12. Kurzfilmfestival „Filmsalat“ – CALL FOR ENTRIES

Logo Filmsalat 12Anmeldeschluss: 15.06.2018

Für das 12. Kurzfilmfestival „Filmsalat“ in Verden, das am 7. und 8.  September 2018 stattfinden wird, können ab sofort Kurzfilme eingereicht werden. Ambitionierte Kurzfilme aller Genres – ob Animation, Dokumentar- oder Spielfilm – sind beim Kurzfilmwettbewerb des Festivals willkommen.

Beim „Filmsalat“ werden auch in diesem Jahr Preise mit einem Gesamtwert von mehreren tausend Euro vom Kommunalkino Verden e.V. vergeben (ein Hauptpreis, mehrere Förderpreise, ein Publikumspreis und ein Mitgliederpreis). Eine hochkarätig besetzte Jury begleitet den Wettbewerb.

Der „Filmsalat“ in Verden unterstützt seit 1988 die Förderung von Nachwuchsfilmschaffenden im Bereich Kurzfilm. Bisher wurden etwa 600 Kurzfilme in Verden gezeigt, darunter viele überraschende Entdeckungen, originelle Independents und auch international preisgekrönte Werke.

Bis zum 15. Juni  können Kurzfilme mit einer maximalen Länge von 20 Minuten, die nicht älter als zwei Jahre sind, eingereicht werden (ausschließlich DCP / Sichtungskopien auch auf DVD).

Einsendungen und nähere Infos:
Kommunalkino Verden e.V.
Festivalbüro
Hinter der Mauer 41
27283 Verden/Aller
E-Mail: kontakt@filmsalat.de
www.filmsalat.de