06.12.2017 - 20.00 UHR
"HAPPY END"


Wie der Hamster wohl auf die Antidepressiva der Muter
reagiert? Die zwölfjährige Ève ist neugierig und wagt ein
Experiment. Der Hamster stirbt. Und Ève? Bleibt unge-
rührt. So, wie sie es in ihrer Familie bislang immer mitbe-
kommen hat.

Als Èves Mutter kurze Zeit später nach einer Überdosis
Tableten in die Klinik eingeliefert wird, muss Ève nach
Calais zu ihrem Vater ziehen, der die Familie vor einigen
Jahren verlassen hat.

Auf einmal findet sich das Mädchen inmiten einer wohl-
habenden Großfamilie wieder, die durch ein Bauunter-
nehmen reich geworden ist. Èves Tante Anne ist mitt-
lerweile die Inhaberin, ihr Sohn Pierre der Geschäftsfüh-
rer, obwohl dieser aufgrund seines Alkoholproblems und
seiner undiplomatischen Art doch ganz offensichtlich
nicht geeignet ist für den Job.

Èves vergesslicher Großvater Georges würde sich am
liebsten das Leben nehmen. Und ihr Vater scheint für
niemanden Liebe empfinden zu können, weder für Ève
noch für seine neue Frau Anaïs, noch für ihr gemein-
sames Baby.

In Calais erlebt Ève turbulente Monate. Nachdem ihre
Muter stirbt, muss sie auf Dauer dort hinziehen...



VORSCHAU
ZURÜCK
HOME